Folge uns auf

Erstes Matchballspiel nicht genutzt – Nächste Chance am Mittwoch

Im 4. Duell der Halbfinal-Playoffserie haben die Helios GRIZZLYS Giesen nach 94. Minuten den Kürzeren ziehen müssen. Die GRIZZLYS fanden gegen heimstarke Häfler nur phasenweise zu ihrem Spiel und schlussendlich verloren sie mit 0:3 (21:25, 25:27, 20:25). Das fünfte Spiel der Serie muss nun darüber entscheiden, wer ins Playoff-Finale gegen, die bereits qualifizierten, Berlin RECYCLING Volleys einziehen wird.

Der erste Satz startete recht ausgeglichen zwischen den beiden Teams. Mitte des Durchgangs brachte sich der VfB Friedrichshafen in Führung. Die GRIZZLYS zeigten Nerven, gerade in der Annahme.  Der VfB agierte besonders stark in Block und Aufschlag. Die Gäste waren nicht schlecht in die Partie gestartet, aber die Häfler zeigten häufig die klareren und effektiveren Lösungen und so endete Satz Nummer 1 mit 25:21 für die Gastgeber. Zu Beginn des zweiten Durchgangs erspielten sich die Häfler eine erste Führung (1:4), diese wechselte jedoch schnell. Die GRIZZLYS konnten zum 5:5 ausgleichen und agierten in dieser Phase des Spiels verbessert im Aufschlag. Auch in Block und Feldabwehr agierten die Gäste nun deutlich stärker. Zwischenzeitlich führten die Giesener mit sechs Punkten und die GRIZZLYS zeigen ihr dominantes Gesicht. Die deutliche Führung konnten die GRIZZLYS nicht ins Ziel bringen. Der VfB erhöhte den Druck zusehens und zeigte sich auch verbessert in der Abwehr, so kämpften sich die Häfler ins Spiel zurück. Beide Teams agierten im zweiten Satz souverän im Block. Beim Stand von 23:23 mussten die GRIZZLYS den Ausgleich hinnehmen und der Gastgeber vom Bodensee nutzte den dritten Satzball zur 2:0-Satzführung. Die Anfangsphase des Satzes Nummer 3 war geprägt von mehrfachen Führungswechseln. Analog zum zweiten Satz kamen die Häfler wieder heran und konnten sich Ende des Durchgangs eine deutlichere Führung erarbeiten, die sie mit dem 25:20 erfolgreich beenden konnten.

Durch die Niederlage im vierten Spiel ist nun klar, dass die Halbfinalserie über die volle Distanz gehen wird. Das abschließende fünfte Spiel, das am kommenden Mittwoch in Hildesheim stattfinden wird, muss über den Finaleinzug entscheiden.

Spontanes Public Viewing – Trotz Niederlage ein voller Erfolg
Am Samstagabend kamen knapp 250 GRIZZLYS-Anhänger zusammen, um bei einem Public Viewing gemeinsam das Auswärtsspiel der Giesener im Haus der Industrie (Bischofsmühle) zu zelebrieren. Trotz einer nur sehr kurzen Vorbereitungszeit stellten die GRIZZLYS eine rundum gelungene Veranstaltung auf die Beine, die nach einer Wiederholung ruft. Auch wenn das Ergebnis des Spiels nicht das Erhoffte war, so endete ein herausragender Community-Abend mit dem Wissen, dass bereits am kommenden Mittwoch ein echtes sportliches Highlight auf die GRIZZLYS wartet – das entscheidende Duell in der Hildesheimer Volksbank-Arena.

Am kommenden Mittwoch den 10.4. (19:00 Uhr) geht es zu Hause gegen den Traditionsklub vom Bodensee. Für die Partie gibt es Tickets auf www.ticketmaster.de. Diese sind bereits begrenzt. Allein in den ersten 2 Stunden nach Veröffentlichung, wurden über 1.500 Sitzplätze verkauft, damit lässt sich schon jetzt mit einer prallgefüllten Volksbank-Arena rechnen.

Zusätzliche Informationen und aktuelle Berichte zu den GRIZZLYS gibt es wie immer auf unserer Webseite (www.homeofgrizzlys.de) oder auf unseren Social-Media-Kanälen @heliosgrizzlys.

Teilen:

Hier findest du uns

SPONSOR WERDEN

Wir freuen uns, dass Du Interesse hast Dich bei den GRIZZLYS zu engagieren. Für Deine Anfragen rund um das Sponsoring der Heilios GRIZZLYS steht Dir Sascha Kucera, Geschäftsführer der Giesen GRIZZLYS Sport- und Eventmanagement GmbH, zur Verfügung.

Füll das Formular aus oder melde Dich direkt per E-Mail.

SPONSOR WERDEN

Wir freuen uns, dass Du Interesse hast Dich bei den GRIZZLYS zu engagieren. Für Deine Anfragen rund um das Sponsoring der Helios GRIZZLYS steht Dir Sascha Kucera, Geschäftsführer der Giesen GRIZZLYS Sport- und Eventmanagement GmbH, zur Verfügung.